Nachrichten – oder doch nicht?

1. Februar 2017 |

Manch ein Internet User stößt auf Webseiten, deren eigentlicher Sinn nur schwer zu erkennen ist. Oftmals werden diese von aggressiven oder aufrührerischen Schlagzeilen dominiert – und viel Werbung.

Wozu das Ganze, was treibt die Herausgeber an?
Wie so oft – Geld. Denn durch die überzeichneten oder gänzlich frei erfundenen Schlagzeilen und Inhalte sollen viele Besucher angelockt werden, welche in weiterer Folge die Klickraten bzw. Views der platzierten Werbungen in die Höhe treiben und so Einnahmen für die Betreiber bringen.
Nachdem nun aber große Werbenetzwerke wie google oder facebook dazu über gegangen sind, so genannte Fake News Webseiten aus den Werbenetzwerken zu werfen und somit die Einnahmen abzudrehen, haben sich Hacker einer anderen Methode bedient, um bis zu 5 Millionen Dollar täglich an Werbeeinnahmen zu generieren – diesmal „automatisiert“.

So haben diese Gauner zig tausende Websites erstellt. Die Domains wurden im Namen von bekannten Unternehmen registriert, um die Seiten besser zu tarnen. Auf diesen Webseiten wiederum wurden Videoclips mit Werbeanzeigen eingebaut. Soweit die bekannte Masche der Fake News Seiten. Diesmal aber setzte man nicht auf reißerische Inhalte, sondern benutze ein Botnet (also eine Sammlung an infizierten Computern) um mittels Software diese Seiten besuchen zu lassen und so „Views“ zu simulieren – sprich Werbeeinnahmen zu generieren.

Betrug liegt auch hier vor – auch wenn man den Hackern zumindest nicht zur Last legen muss, die Menschen durch erfundene Nachrichten manipuliert zu haben.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wer wird es?

Du willst einen coolen Job?

Du möchtest Deine Fähigkeiten in einem wachsenden Team einbringen?
Du willst in unserem aufstrebenden IT Unternehmen Geschichte schreiben?

Dann klicke hier und lies welche Stellen wir zu besetzen haben!

Hier klicken!

You have Successfully Subscribed!