Digitalisierung ist für dich #034- Martin Holztrattner Teil 2- Österreichs ehrlichster Onlinemarketingcoach

Digitalisierung ist für dich mit Martin Holztrattner

Das ist die zweite Folge mit Martin Holztrattner. Er erzählt uns mehr über die Social Media Plattformen, wo er aktiv ist und auch wie man besser wird. Auch gibt es einen Einblick, welche Ziele man vor Augen haben sollte und wie man am besten an diese Medien herangeht.

Es geht in die zweite Runde mit Martin Holztrattner, es gibt sehr viele Plattformen. Daher ist das mit der Zeit sehr schwierig. LinkedIn und Xing haben mehr etwas für Unternehmen, aber auch immer mehr Menschen kommen auf diese Plattform. Martin hat noch nicht soviel mit LinkedIn gearbeitet und schnuppert im Moment da noch etwas hinein.

Markus ist schon sehr lange auf Xing, die Plattform hat sich sehr viel entwickelt und geht mehr in die Richtung der Jobbörse. Viel von früher ging auf LinkedIn über. Bei LinkedIn gibt es auch noch LinkedIn Learning, hier gibt es sehr hochwertigen Content, den man gut für Mitarbeiter Fortbildungen nutzen kann.

Twitter ist bei Martin nicht in Verwendung, aber bei einigen anderen funktioniert es sehr gut. Man kanns viel für das eigene Image nutzen, wie einige Politiker. Für Markus passt Twitter auch nicht so, es ist ihm zu aufregend.

Um auf irgendeiner Plattform erfolgreich zu werden, muss man dem viel Zeit widmen. Dabei ist es aber wichtig, dass man diese Zeit sinnvoll nutzt und man muss auch realistische Ziele besitzen. Von Heute auf morgen hat man nicht plötzlich Tausende an Followern. Man muss sich auch sicher sein, was man will. Besonders viel Wert wird auf Likes und Follower gesetzt. Jedoch muss man beachten, dass man mit vielen Followern nicht unbedingt erfolgreich ist, denn diese sind oft gar nicht die Zielgruppe. Dadurch hat man von der großen Masse nichts. Man kann auch auf Qualität statt Masse setzen, dann hat man zwar weniger Likes und Follower, aber mehr Nutzen davon.

Man muss einen Wert überliefern und dem Besucher den Vorteil von sich überzeugen. Die Besucher sollen interessiert sein und dann auch zu Kunden werden. Die Werbung wird passgenau und dadurch werden mehr Kunden generiert. Denn die Werbung passt direkt für den Kunden und löst ein Problem, welches er selbst noch nicht kannte.

Man muss die Zielgruppe sehr genau definieren, oft möchte man einfach zu viele erreichen und dadurch bleiben alle aus. Intern ist es oft schwierig die genaue Zielgruppe zu kennen und auch ein Produkt auszuwählen, welches man dem Kunden näherbringt. Das Internet verleitet uns dazu viel mehr zu erwarten, man sollte aber nicht immer zu groß denken und die normale Größe im Kopf behalten.

Damit geht auch dieser Teil schon zu Ende, schau am besten bei der nächsten Folge Digitalisierung ist für dich gleich wieder rein.

Martin Holztrattner kannst du erreichen unter:

martin@martinholztrattner.com

Mehr zu ihm findest du auf seiner Website:

https://martinholztrattner.com

Mehr über uns als Unternehmen erfährst du unter: https://www.re-systems.com/

Schau doch auch auf Social Media vorbei

https://www.xing.com/companies/re-systemsitsystemhaus

https://inn.cloud/ueber-re-systems/

wer wird es?

Du willst einen coolen Job?

Du möchtest Deine Fähigkeiten in einem wachsenden Team einbringen?
Du willst in unserem aufstrebenden IT Unternehmen Geschichte schreiben?

Dann klicke hier und lies welche Stellen wir zu besetzen haben!

Hier klicken!

You have Successfully Subscribed!