Digitalisierung ist für dich #111- Celine Staud- Die Immobilenbranche wird auch noch digitaler Teil 1

Digitalisierung ist für dich mit Celine Staud

Für dich haben wir wieder eine neue Episode unseres Podcasts „Digitalisierung ist für Dich“! Heute haben wir einen besonderen Gast, nämlich Celine Staud. Du kennst sie vielleicht schon, sie war unsere ehemalige Disponentin. Sie hat sich auf den Weg nach Wien gemacht und dort arbeitet sie in einem Immobilienbüro. Alle Infos gibt es in der aktuellen Folge, hör also rein!

Für dich haben wir wieder eine neue Episode unseres Podcasts „Digitalisierung ist für Dich“! Heute haben wir einen besonderen Gast, nämlich Celine Staud. Du kennst sie vielleicht schon, sie war unsere ehemalige Disponentin. Sie hat sich auf den Weg nach Wien gemacht und dort arbeitet sie in einem Immobilienbüro.

Celine ist noch sehr jung und auch ein digital nativ. Durch ihre Zeit bei Re-Systems hat sie viel von der Digitalisierung mitgenommen. Sie lernte viel über den Umgang und wurde vertrauter mit den ganzen Medien. Generell benutzt sie die „normalen“ Dinge. Ein solches Interesse herrschte nicht.

In ihrem neuen Büro hat sie frischen Wind hereingebracht, sie arbeitet nämlich daran, dass sich die Firma besser nach außen präsentiert. Die Branche an sich ist sehr breit gefächert, manche arbeiten noch sehr analog und andere ganz digital. Besonders durch Corona wurde viel geändert und so wird mehr mit Livebesichtigungen gearbeitet und auch die Kommunikation hat sich geändert.

In Wien ist die Anbindung ans Internet ganz wichtig, so wird auch in den älteren Gebäuden weitergearbeitet damit man auch hier die Verbindung sicherstellen kann.

Auf Wohnungssuche geht man ganz digital, in den Printmedien findet man eigentlich noch kaum Personen. Man arbeitet über unterschiedliche Plattformen, auf diesen bietet man die die Wohnungen und Co auch aus. Dadurch entsteht eine andere Herangehensweise. Ebenso arbeitet man immer mehr daran, dass man die Menschen von zuhause aus überzeugen kann eine Wohnung zu kaufen.

Bezüglich der Preise muss man sich auch bewusst sein, dass man einen Markler nicht wirklich runterhandeln kann. Es gibt eigene Sachbearbeiter und diese schätzen den Wert und dieser entspricht auch den Tatsachen.

Für Celine ist es wichtig, dass ihre Kunden glücklich sind. Die Wohnung hat einen besonderen Wert in einem Leben und da muss man das passende finden. Sie hat ein Gefühl für die Menschen. Menschen möchten auch immer weniger besitzen laut einem Trend, man teilt sich mehr. Auch in Wien gibt es sehr viele Studenten und es gibt auch immer mehr Mietwohnungen. Doch der Trend bei einigen jungen Menschen zeigt, dass man etwas Eigenes besitzen möchte und in sein zuhause investieren.

Das Auto hat in Wien nicht einen so hohen Wert, die meisten möchten kein Auto, denn es gibt nicht wirklich viel her. Man kommt nicht einfach wohin und auch die Kosten lohnen sich nicht. Man fährt mit U-Bahn, Fahrrad und auch Bus. Ebenso möchte man auch nicht noch Parkplätze dazukaufen.

Während Banken bereits schon sehr digital arbeiten, ist es bei den Versicherungen eher schwierig. Man arbeitet hier noch sehr analog und mit viel Papierkram.

Das war es auch schon von dieser Folge, sei auch das nächste Mal, wenn es wieder weitergeht mit dem Interview mit Celine. Bleib dran, es bleibt spannend!

wer wird es?

Du willst einen coolen Job?

Du möchtest Deine Fähigkeiten in einem wachsenden Team einbringen?
Du willst in unserem aufstrebenden IT Unternehmen Geschichte schreiben?

Dann klicke hier und lies welche Stellen wir zu besetzen haben!

Hier klicken!

You have Successfully Subscribed!